Thematischer virtueller Rundgang: Kontinuitäten und Brüche – Was bedeuten die personellen Kontinuitäten für die demokratische Ve

Nach 1945 war die gesellschaftliche Atmosphäre in Westdeutschland und der späteren Bundesrepublik geprägt/dominiert durch die Perspektive der Täter*innen und Mitläufer*innen.

Das Narrativ der Deutschen als Opfer von Bombennächten, Hunger und Vertreibung überdeckte mehrheitlich das Leid der Überlebenden und ein Unrechtsbewusstsein fehlte vieler Orts. (Gibt es ein lokales Beispiel, wo Anwohner*innen gegen Displaced Persons vorgehen, wie in Landsberg, als die DPs gegen die Amnestien protestieren?) Heute wissen wir, dass alle staatlichen Institutionen mit Personal aufgebaut wurden, das vielfach während des NS in Funktion war, obwohl in den Gründungsstatuen eine eindeutige Distanzierung vom Nationalsozialismus festgeschrieben war. Was bedeutet diese Ambivalenz für unseren demokratischen Rechtsstaat?

Dr. Elke Gryglewski und Dr. Jens Binner laden Sie zu einem digitalen Spaziergang im Lernort M.B. 89 ein, bei dem diese Frage diskutiert wird. Im Anschluss freuen wir uns über Ihre Meinungen.


Weitere Veranstaltungen dieser Kategorie

Event-Termine

  • 15. Jul 2021 - 18:00 - 19:00 Uhr

Zielgruppe

  • Für alle

Schauplatz

Veranstaltungsort

Lernort M. B. Niedersachsenkaserne Lohheide
Winser Straße
29303 Lohheide

Veranstalter

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
Im Güldenen Winkel 8
29223 Celle
Telefon: (05141) 933550
Fax: (05141) 933553

www.stiftung-ng.de
info@stiftung-ng.de

SIE VERMISSEN EINE VERANSTALTUNG?

Teilen Sie uns diese doch mit. Unter dem nachfolgenden Link können Sie ganz bequem online eine Veranstaltung melden

Event melden

SIE HABEN FRAGEN?

Egal ob Fragen, Anregungen oder Kritik zu unserem Angebot cellevent. Unter dem nachfolgenden Link sind wir gerne für Sie da

Kontakt aufnehmen